Inhalt: Artikel

Grab des Julius August Walther von Goethe

Dieses Bild wurde von Rudolf Müller um 1835/ 55 gezeichnet. Auf dieser Zeichnung ist das Grab von Julius August von Goethe auf dem protestantischen Friedhof in Rom abgebildet. Es ist ein in Grau und Braun gezeichnetes Aquarell. Die Begräbnisstätte befindet sich im Süden Roms.
August von Goethe brach am 22. April 1830 nach Rom auf. Ein halbes Jahr später, am 26. Oktober, wird er in Italien todkrank und verstirbt an einer Blatterninfektion, so dass er dort auch beigesetzt wurde.
Goethe formulierte die auf dem Aquarell gut lesbare Grabinschrift: „Der Sohn Goethe starb, dem Vater vorangehend, im Jahr 1830.“

warten...