Inhalt: Artikel

Römisches Haus/ La Maison Romaine

Das Römische Haus wurde für Herzog Carl August im Jahre 1791 als dessen Gartenhaus errichtet. Der Baustil mit den Säulen orientiert sich am römischen Tempelbau. Die Anregung dafür brachte Goethe, welcher den Bau persönlich leitete, von seiner Italienreise mit.
Die Deckengemälde am Durchgang an der Hausrückseite zeigen den Tanz der Musen und Pegasus – das geflügelte Pferd, welches als Reittier der Dichter gilt.
Heute ist das Römische Haus ein öffentliches Museum mit einer Dauerausstellung zur Geschichte des Parks an der Ilm.

La Maison Romaine a été érigée en 1791 pour le duc Carl August en tant que maison de jardin. Le style architectural des colonnes s'inspire des temples romains, cette idée venant du voyage en Italie de Goethe, qui dirigeait et contrôlait la construction.
Les peintures du plafond dans le couloir à l'arrière de la maison montrent la "Tanz der Musen " (la Danse des Muses), et Pégase, le cheval ailé mythique et monture des poètes.
Aujourd'hui, la Maison Romaine est devenue un musée avec une exposition permanente sur l'histoire du "Park an der Ilm".

warten...