Inhalt: Artikel

Charlotte von Stein

Charlotte von Stein (1742 - 1827) war eine Hofdame der Herzogin Anna Amalia und lehrte anfangs Goethe das Benehmen am Hof.

Durch den engen und häufigen Kontakt zu Goethe entwickelte sich zwischen den beiden eine Seelenverwandtschaft bis hin zur platonische Liebe. Da sie bereits verheiratet war, entwickelte sich aus dieser tiefen Freundschaft nicht mehr. Ihre enge Verbindung zeigt sich darin, dass sie in dauerhaftem Briefkontakt standen: Rund 1600 Briefe und Billets sind erhalten.

Nachdem sie gemeinsam auf einer Kur waren, schickte Goethe sie alleine zurück nach Weimar. Er selbst kam jedoch nicht nach, sondern fuhr ohne Charlottes Wissen direkt von der Kur aus nach Italien. 

Nach Goethes Rückkehr aus Italien brach der Kontakt zu Charlotte von Stein ab und die Freundschaft war beendet, da sie ihm seine Tat nicht verzeihen konnte und sehr erbost war. „Ein Jahr ist es jetzt her, daß er auf die gemeinste Art mich verlassen hat.“ (15. September 1787 - Tagebuch von Charlotte von Stein).



warten...