Inhalt: Artikel

Die zwei Spieltische

Die beiden Eichentischchen stehen jeweils an der Stirnseite des Raumes, den Goethe als "Erdsälgen" bezeichnete. Sie sind ziemlich klein, schlicht und aus Holz angefertigt. 
Man kann sie als Spieltische verwenden, wenn man an der Längsseite die Beine herauszieht und die Platte aufklappt. Öffnet man den Tisch, so befindet sich im Inneren ein Kasten, der mit blaugrünem Marmorpapier ausgelegt ist und als Spielfläche diente.
Diese klappbaren Spieltische waren für monatliche Spielabende notwendig, die in guter Gesellschaft abgehalten wurden. Zusammen spielte man Würfelspiele, Brettspiele, Schach und Poker, jedoch spielte Goethe Schach nicht gerne, sondern tat es offenbar nur aus Höflichkeit. 

warten...